vergrößernverkleinern
Kevin Großkreutz
Kevin Großkreutz ist bei Galatasaray unzufrieden © twitter.com/Galatasaray

Der ehemalige BVB-Profi ist bei Galatasaray nicht glücklich und will die Türkei so schnell wie möglich wieder verlassen. Beim FC wird er jedoch nicht unterkommen.

Die Zahl der Interessenten an Kevin Großkreutz hat sich offenbar halbiert. "Kevin Großkreutz ist kein Thema", sagt Kölns Manager Jörg Schmadtke der Sport Bild.

Nachdem bekannt wurde, dass er wieder nach Deutschland zurückkehren will, wurde neben den Kölnern auch Bayer Leverkusen als möglicher Interessent genannt.

Der Weltmeister von 2014  war erst im Sommer von Borussia Dortmund zu Galatasaray Istanbul gewechselt, darf dort aber wegen des zu späten Vollzugs des Wechsels bis zur Winterpause nicht spielen und fühlt sich auch nicht mehr wohl.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel