vergrößernverkleinern
Ümit Özat soll Mersin Idman Yurdu zum Klassenerhalt führen
Ümit Özat soll Mersin Idman Yurdu zum Klassenerhalt führen © Getty Images

Der ehemalige Profi des 1. FC Köln soll den Tabellenvorletzten der Süperlig als neuer Trainer zum Klassenerhalt führen - und verzichtet dabei vorerst auf ein Gehalt.

Mersin Idman Yurdu hat einen neuen Trainer verpflichtet - und das zum Nulltarif.

Wie der Tabellenvorletzte der Süperlig auf seiner Website bekanntgab, wird der ehemalige Nationalspieler Ümit Özat die Mannschaft vorerst bis zum Saisonende betreuen und dabei auf ein Gehalt verzichten.

Im Falle des Klassenerhalts soll neu verhandelt werden und der 39-Jährige einen Zwei-Jahres-Vertrag erhalten.

"Ümit Özat hat uns klar gemacht, dass er an die Stärken der Mannschaft glaubt und den Klassenerhalt als realistisches Ziel ausgegeben", sagte Präsident Hüseyin Caliskan.

Özat hatte seine aktive Karriere 2009 beim 1. FC Köln beendet, nachdem er aufgrund einer Herzmuskelentzündung auf dem Platz zusammengebrochen war.

Seit dem vergangenen Sommer hatte er als Coach für Samsunspor gearbeitet, vor wenigen Tagen erfolgte allerdings die Trennung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel