vergrößernverkleinern
Das Spiel zwischen Trabzonspor und Fenerbahce wurde nach einer Attacke eines Fans abgebrochen © Imago

Das nach einer Attacke gegen den Torrichter abgebrochene Spiel von Fenerbahce in Trabzon wird am Grünen Tisch entschieden. Der Verband wertet die Partie für die Gäste.

Nach der Attacke eines Fans auf einen Schiedsrichter-Assistenten hat der türkische Erstligist Fenerbahce Istanbul den Auswärtssieg bei Trabzonspor am Grünen Tisch zugesprochen bekommen. Der türkische Verband wertete das nach dem Eklat abgebrochene Spiel mit 4:0 für die Gäste.

Bei diesem Spielstand war die Partie am Sonntag in der 88. Minute abgebrochen worden, nachdem ein Mann aus der Trabzon-Kurve auf den Platz gestürmt war, den Schiedsrichterassistenten zu Boden stieß, auf ihn einschlug und -trat.

Fenerbahce hat damit vier Spiele vor dem Saisonende als Tabellenzweiter drei Punkte Rückstand auf seinen Stadtrivalen Besiktas, Klub des deutschen Nationalstürmers Mario Gomez. Trabzon mit dem deutschen Profi Marko Marin liegt auf dem elften Tabellenplatz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel