vergrößernverkleinern
Lukas Podolski
Lukas Podolski holt mit Galatasaray nur einen Punkt © imago

Lukas Podolski verliert mit Galatasaray Istanbul die internationalen Plätze aus den Augen. Wegen einer UEFA-Sperre droht ihm eine lange Absenz vom Europapokal.

Weltmeister Lukas Podolski muss sich mit dem türkischen Rekordmeister Galatasaray auf zwei Spielzeiten ohne Auftritte im Europapokal einstellen.

Der Titelverteidiger musste sich am 28. Spieltag der Süper Lig mit einem 1:1 (0:0) gegen Caykur Rizespor begnügen und verliert als Tabellensechster die internationalen Plätze immer mehr aus den Augen.

Da der Verein des deutschen Nationalspielers zudem von der UEFA für Verstöße gegen das Finacial Fairplay für ein Jahr vom Europapokal ausgeschlossen wurde, muss Istanbul bald womöglich gleich zwei Jahre auf das nächste Spiel in einem internationalen Wettbewerb warten.

Podolski ist noch bis 2018 an seinen Verein gebunden.

Emre Colak brachte Galatasaray in der 88. Minute 1:0 in Führung, ehe Patryk Tzszynski (90.) den Gästen noch einen Punkt rettete und dafür sorgte, dass Gala im fünften Spiel hintereinander sieglos blieb. Podolski wurde in der 71. Minute ausgewechselt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel