Video

Ein Sprecher des türkischen Meisters erklärt, dass Mario Gomez ernste Angebote von zwei Topklubs vorliegen hat. Ein anderer Interessent sei derweil kein Thema.

Wohin zieht es Mario Gomez?

Ein Klub-Sprecher von Ex-Klub Besiktas Istanbul sagte nun der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu: "Dass Gomez kommt, sieht eher schwierig aus. Es gibt sehr ernste Angebote von Borussia Dortmund und Barcelona."

Ein Wechsel in die Premier League zum angeblich interessierten West Ham United ist derweil kein Thema. "Ich habe heute Morgen mit Slaven Bilic (Trainer West Hams, Anm. d. Red.) gesprochen. Er hat mir gesagt, dass sie kein Interesse an Gomez haben", sagte der Sprecher.

Ob die Aussagen tatsächlich stimmen, muss allerdings bezweifelt werden. Zum einen ist es fraglich, woher der Sprecher die Angebote kennen soll - Gomez steht mittlerweile wieder beim AC Florenz unter Vertrag und muss Besiktas nicht informieren.

Zum anderen erklärten die BVB-Bosse jüngst, dass Gomez momentan kein Thema beim Vizemeister sei. Die Zukunft des Torjägers bleibt also offen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel