vergrößernverkleinern
Lukas Podolski wechselt im Sommer nach Japan
Lukas Podolski musste mit Galatasaray einen Rückschlag hinnehmen © Getty Images

Im Rennen um die Krone der Süper Lig muss Ex-Nationalspieler Lukas Podolski mit Galatasaray einen Rückschlag hinnehmen. Die "Löwen" verlieren trotz Führung.

Weltmeister Lukas Podolski ist mit Galatasaray Istanbul im Meisterschaftskampf der Süper Lig gestrauchelt.

Am 18. Spieltag kassierte der türkische Rekordmeister eine bittere 1:2 (1:1)-Niederlage bei Karabükspor.

Durch die Pleite kommen Podolski und Co. nicht vom Fleck. Mit 36 Zählern ist das Team nur Tabellendritter und muss befürchten, dass die Konkurrenten Medipol Basaksehir (39) und Besiktas (38) weiter von dannen ziehen. (Die Tabelle der Süper Lig)

Podolski spielt durch

Nach einer 1:0-Führung, die der frühere Dortmunder Yasin Öztekin (15.) besorgt hatte, ließ sich Galatasaray noch überrumpeln. Erst glich Evgen Seleznyov (31.) per Foulelfmeter für die Gastgeber aus, dann erzielte Serdar Deliktas (82.) den Siegtreffer für die Gastgeber.

In den Schlussminuten wurde Galatasaray-Verteidiger Hakan Balta noch mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen (85.). Der als Mittelstürmer aufgebotene Podolski bestritt die gesamten 90 Minuten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel