vergrößernverkleinern
Lukas Podolski und Galatasaray haben wohl kaum noch Chancen auf den Titelgewinn in der Türkei © Imago

Die Jagd von Weltmeister Lukas Podolski mit dem türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul auf Süper-Lig-Spitzenreiter Besiktas Istanbul ist womöglich schon entscheidend unterbrochen worden.

Gala kassierte bei Trabzonspor nach zuvor zwei Siegen in Serie eine 0:2 (0:1)-Pleite und hat damit neun Runden vor Saisonende weiter acht Punkte Rückstand auf den Lokalrivalen und Titelverteidiger, der erst am Sonntagnachmittag bei Antalyaspor antritt.

Podolski hoffte in Trabzon vergeblich auf Rückenwind für sein Abschiedsspiel aus der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch (20.45 Uhr) in Dortmund gegen England.

Auch wenn der Ex-Kölner kurz nach dem zweiten Treffer der Platzherren (49.) wegen übertriebenen Einsatzes die Gelbe Karte sah, ging von seinem Engagement kein Signal an seine Kollegen aus. Im Gegenteil: Galatasaray konnte auch aus seiner Überzahl in den letzten 25 Spielminuten nach einem Platzverweis gegen einen Spieler der Gastgeber kein zählbares Kapital schlagen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel