vergrößernverkleinern
Oscar De La Hoya vs Shane Mosley - Weigh-In
Lennox Lewis hält wenig vom Kampf zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor © Getty Images

Box-Legende Lennox Lewis bezeichnet den Kampf zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor als Farce. Er selbst will sich das Duell nicht anschauen.

Der frühere Box-Weltmeister Lennox Lewis ist offenbar kein Fan vom kommenden Mega-Fight zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor (am 27. August ab 3 Uhr LIVE auf DAZN).

Der 51-Jährige hat sich in einem Interview mit BBC Radio 5 abfällig über den anstehenden Mega-Fight geäußert: "Es wird so ein großer Hype gemacht, aber ich kann das als Box-Kampf nicht ernst nehmen. Ich würde einen Kampf wie diesen nicht als Kampf werten."

(Jetzt kostenlosen Testmonat bei DAZN sichern und neben Mayweather vs. McGregor auch den Saisonstart in den europäischen Top-Ligen wie Premier League und La Liga live sehen!)

Er bezeichnete den Fight gar als "Farce". "Kein anderer der 49 vorherigen Boxer, die versucht haben Floyd Mayweather zu besiegen, hat herausgefunden, wie man Mayweather schlagen kann. Jetzt versucht ein UFC-Kämpfer, der noch nie geboxt hat, ihn zu schlagen? Ich denke das ist eine Farce", sagte Lewis.

Video

Daher verwundert es nicht, dass Lewis an einen Sieg von Floyd Mayweather glaubt. Er selbst wird sich das Spektakel offenkundig nicht anschauen.

"Es ist kein Kampf, für den ich ins Flugzeug steigen würde, um ihn zu sehen - außer man würde mich bezahlen, um ihn zu kommentieren", sagte er mit einem Augenzwinkern.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel