vergrößernverkleinern
Universum Champions Night
Manuel Charr bekommt seine WM-Chance © Getty Images

Manuel Charr bekommt seine Chance auf den Weltmeistertitel der WBA. Vor fünf Monaten ließ sich der deutsche Schwergewichtler zwei neue Hüftgelenke einsetzen.

Schwergewichtsboxer Manuel Charr boxt nur fünf Monate nach seiner Hüft-OP um den Weltmeistertitel der WBA.

Der 33-Jährige tritt am 25. November in Oberhausen gegen den Russen Alexander Ustinow (40) an. Der Titel ist derzeit vakant.

"Ich fühle mich topfit", sagte Charr, der 2012 einen WM-Kampf gegen Witali Klitschko nach technischem K.o. verloren hatte: "Ich habe immer daran geglaubt, dass ich Weltmeister werde. Jetzt ist die Chance da, aber ich werde Ustinow natürlich nicht unterschätzen. Er ist ein großer Champion."

"Diamond Boy" Charr hatte sich auf beiden Seiten ein neues Hüftgelenk einsetzen lassen. Vor zwei Jahren war Charr bei einem Attentat in einem Essener Imbiss mit einem Bauchschuss schwer verletzt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel