vergrößernverkleinern
Im April streckte Anthony Joshua im WM-Kampf Wladimir Klitschko nieder
Im April streckte Anthony Joshua im WM-Kampf Wladimir Klitschko nieder © Getty Images

Der britische Schwergewichts-Weltmeister Anthony Joshua kassiert beim WM-Fight gegen Kubrat Pulew ordentlich ab. Nur ein britischer Sportler verdient 2017 mehr.

Anthony Joshua steigt zu einem der bestbezahltesten Sportstars Großbritanniens auf.

Der Bezwinger von Wladimir Klitschko tritt am 28. Oktober gegen den Bulgaren Kubrat Pulev an und lässt sich den Kampf fürstlich entlohnen. 

Bereits für den Kampf gegen Klitschko sackte Joshua knapp 17 Millionen Euro ein. Für seinen nächsten WM-Fight im Principality Stadium kassiert der Brite die gleiche Summe. So kommt er auf eine Gesamtsumme von knapp 34 Millionen Dollar in diesem Jahr. Damit verdient Joshua mehr als Fußballstar Gareth Bale, der im Jahr etwa 22 Millionen Euro von Real Madrid überwiesen bekommt.

Hamilton toppt alle

Für den Formel-1-Piloten Lewis Hamilton reicht es dann aber doch nicht ganz. Der WM-Konkurrent von Sebastian Vettel spülte im vergangenen Jahr schlappe 39 Millionen Euro in seine Haushaltskasse. Beim möglichen Gewinn seiner vierten Weltmeisterschaft in diesem Jahr würde er diese Summe vermutlich sogar übertreffen.

Beim Kampf zwischen Joshua und Pulev wird mit einem ausverkauften Haus gerechnet. In das Principality Stadium in Cardiff passen etwa 80.000 Zuschauer, für den Fight werden 78.000 Karten zur Verfügung gestellt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel