vergrößernverkleinern
Shaquille O'Neal (l.) soll bei WrestleMania 33 auf The Big Show treffen
Shaquille O'Neal (l.) sollte bei WrestleMania 33 auf The Big Show treffen © WWE 2016 All Rights Reserved

München - NBA-Legende Shaquille O'Neal sollte bei der WWE-Show WrestleMania eigentlich ein Duell der Giganten bestreiten. Nun erklärt er, warum das Match scheiterte.

Im vergangenen Jahr feierte Shaquille O'Neal einen völlig überraschenden Ring-Auftritt bei der WWE-Supershow WrestleMania, in diesem Jahr sollte ein weiterer folgen - es kam aber nicht dazu.

Der 2,16 Meter große NBA-Hall-of-Famer sollte bei der Veranstaltung in Orlando eigentlich ein Duell der Riesen mit 2,13-Meter-Mann The Big Show bestreiten. Warum dieser Showkampf scheiterte, hat O'Neal nun bei einem Podcast-Auftritt geschildert - und widerspricht dabei Gerüchten, es habe am Geld gelegen (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

"Sie haben es vermasselt", ätzte Shaq in Richtung WWE: "Sie haben herumgespielt. Zuerst hieß es, ich solle gegen Big Show kämpfen. Dann sagten sie, es solle ein Drei-gegen-Drei-Match geben. Dann haben sie es abgesagt und ich habe andere Pläne gemacht."

Später hätten die WWE-Verantwortlichen nochmal zurückgerufen, aber es sei zu spät gewesen: "Ich habe ihnen nur gesagt: Ich mache es nicht." Dabei betont O'Neal, dass er auch "definitiv" bereit gewesen wäre, gegen Big Show eine Niederlage zu kassieren.

(SPORT1-Wrestling auf Facebook: Jetzt liken und mitdiskutieren!)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel