vergrößernverkleinern
Undertaker-Bezwinger Roman Reigns wurde bei WWE RAW von den Fans niedergemacht
Undertaker-Bezwinger Roman Reigns wurde bei WWE RAW von den Fans niedergemacht © WWE 2017 All Rights Reserved

Orlando - Neuer GM, Draft in Planung, mehrere Debütanten und Rückkehrer: Beim ersten WWE Monday Night RAW nach WrestleMania 33 überschlagen sich die Ereignisse.

Auf das ereignisreiche Showkampf-Spektakel WrestleMania 33 folgte ein ereignisreiches Monday Night RAW.

Bei der ersten TV-Sendung von WWE nach der Sieben-Stunden-Show in Orlando gab es zahlreiche Überraschungen und bedeutsame Entwicklungen - vor einem völlig berauschten Publikum im Amway Center. SPORT1 berichtet von vor Ort.

SPORT1-Redakteur Martin Hoffmann ist vor Ort bei WWE WrestleMania 33 in Orlando
SPORT1-Redakteur Martin Hoffmann ist vor Ort bei WWE WrestleMania 33 in Orlando © SPORT1-Grafik: Getty Images/SPORT1

-  Zu Beginn der Show wurde auf den WrestleMania-Hauptkampf zurückgeblickt, die Niederlage des nun offensichtlich in Rente geschickten Undertaker.

Video

Lange Sprechchöre für den Undertaker, sein dann erscheinender Bezwinger Roman Reigns bekommt noch ausgedehntere Hassgesänge zu hören. Die buhenden Fans lassen Reigns lange nicht zu Wort kommen, der "Big Dog" kostet es aus, sagt dann schließlich: "This is my yard now." Und geht. Ein denkwürdiges Segment.

- Die bei WrestleMania zurückgekehrten Matt und Jeff Hardy bestritten das Eröffnungsmatch, verteidigten die frisch gewonnen Tag Team Titles gegen die entthronten Luke Gallows und Karl Anderson. Ein typisches Match der Hardy Boyz, veredelt durch die heißen Fans, die heftig nach dem Broken-Charakter der Hardys dürsteten. Große Teile der Halle riefen nach "Broken Matt!", "Brother Nero!" und immer wieder "Delete! Delete! Delete!" Jeff Hardy erwischte mit einem Sprung an die Absperrung übrigens fast den deutschen WWE-Superfan im FC-Bayern-Trikot in Reihe 1.

-  WWE-Boss Vince McMahon trat zum ersten Mal seit langem bei RAW auf - und spielte genüsslich mit dem Publikum. Nachdem er für kommende Woche einen neuen Draft zwischen RAW und SmackDown verkündete, deutete er an, über die "herzzerreißenden Szenen" bei WrestleMania zu sprechen - und zeigte dann statt dem Untertaker-Aus wie seine Tochter, RAW-Chefin Stephanie im Match Seth Rollins vs. Triple H durch einen Tisch flog.

McMahon ernannte aufgrund des Machtvakuums einen neuen General Manager von RAW, ein Mitglied der jüngsten Hall-of-Fame-Klasse. Es ertönte die Musik von - Teddy Long, der tatendurstig wie immer auf die Bühne tanzte, aber enttäuscht wurde: Neuer GM ist nicht er, sondern: Kurt Angle. Auch er natürlich begeistert empfangen.

- Die WrestleMania-Moderatoren The New Day sprachen eine offene Herausforderung aus, sie wurde beantwortet von The Revival, einem im NXT-Roster sehr erfolgreichen Tag Team. Dash Wilder und Scott Dawson besiegten die Publikumslieblinge, attackierten sie nach dem Match weiter und ließen die früheren Tag Champions am Boden liegend zurück.

-  Noch eine Kader-Ergänzung: Die lange verletzte Emma kehrte zu RAW zurück, für ein Tag Team Match mit Charlotte Flair und Nia Jax gegen Dana Brooke, Sasha Banks und RAW-Damenchampion Bayley. Charlotte, lange die Dominatorin der RAW-Frauen, musste am Ende gegen Banks aufgeben,  legte sich danach frustriert mit dein eigenen Partnerinnen an und wurde von Jax vermöbelt. Sieht schwer nach einem Draft Charlottes zu SmackDown aus.

-  Der Goldberg-Bezwinger und neue Universal Champion Brock Lesnar zog zusammen mit Sprachrohr Paul Heyman ein. Heyman deutete an, dass Roman Reigns Lesnars nächstes Opfer werden soll, womöglich schon heute - wurde dann aber unterbrochen von Braun Strowman: Der drohte damit, sich Lesnar als nächstes vorzuknöpfen, wenn er mit Reigns fertig ist.

- Vom Publikum nicht weniger gefeiert als die Hardys: Cesaro und Sheamus, die sich mit einem Sieg über Enzo Amore und Big Cass zu den neuen Top-Herausforderern auf die Tag-Titles krönten. Die Fans feierten das schweizerisch-irische Gespann mit einem "Sheamus-and-Cesaro-heyheyhey"-Gesang - noch lange nach dem Kampf.

- Das letzte Match sollte lauten: Kevin Owens und Samoa Joe gegen Seth Rollins und Chris Jericho - der aber vorher von Owens und Joe backstage attackiert und verletzt wurde. Ein Ersatzpartner musste her, der neue GM Kurt Angle präsentierte: den nach langer Verletzungspause zurückkehrenden Finn Balor. Das Ende des Matches: logisch - so logisch, dass das an sich selbst berauschte Publikum zwischendurch la ola machte, statt sich aufs Geschehen zu konzentrieren. Immerhin spielte es nicht Beachball, wie früh während der Show, während des Cruiserweight-Matches Neville - Mustafa Ali. Balor machte am Ende den Sack mit dem Coup de Grace zu.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

RAW Tag Team Title Match: The Hardys © besiegen Karl Anderson & Luke Gallows
Non Title Match: Neville besiegt Mustafa Ali
The Revival besiegen The New Day
Bayley, Dana Brooke & Sasha Banks besiegen Charlotte Flair, Emma & Nia Jax
RAW Tag Team Title #1 Contendership Match: Cesaro & Sheamus besiegen Enzo Amore & Big Cass
Sami Zayn besiegt Jinder Mahal

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel