In der Nacht nach dem SummerSlam schließt sich Superstar John Cena WWE Monday Night RAW an und kollidiert mit Roman Reigns. Brock Lesnar kassiert Hiebe.

Noch mehr Prügel für Brock Lesnar, ein Verletzungsdrama und ein großer Roster-Wechsel: Eine Nacht nach dem WWE SummerSlam 2017 ging die Wrestling-Action nahtlos weiter.

Bei der TV-Show Monday Night RAW wurde gleich das nächste große Titelmatch eingeleitet. SPORT1 fasst die Highlights zusammen.

- Universal Champion Brock Lesnar kam zu Beginn der Show in den Ring, sein Sprachrohr Paul Heyman bejubelte dann Lesnars Sieg in dem chaotischen Match gegen Roman Reigns, Samoa Joe und Brain Strowman - und unterstrich dabei besonders, dass das "Beast Incarnate" dabei Reigns pinnte (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

Unter lautem Jubel des Publikums kam Braun Strowman hinzu, der Mann, unter dem Lesnar beim SummerSlam am meisten zu leiden hatte. Er attackierte ihn erneut, verpasste ihm zwei Running Powerslams und posierte danach mit Lesnars Gürtel. Bei der nächsten Großveranstaltung No Mercy wird es ein Titelmatch der beiden geben.

- Noch eine große Neuigkeit: WWE-Topstar John Cena - bei WWE offiziell im Rang eines "Free Agents" - tritt fortan bei RAW statt bei SmackDown Live an. RAW-GM Kurt Angle präsentierte seine Neuverpflichtung, das Publikum in New York (unter ihnen der deutsche Kult-Fan im FC-Bayern-Trikot) reagierte mit einer Mischung aus Buhrufen und Jubel. Unter ungeteilten Buhrufen kam der aufstrebende Star Roman Reigns hinzu, über den Cena dann sagte, er wäre "genau der Mann, nach dem ich gesucht habe". Es gab Rufe nach dem Undertaker, der Legende, deren Karriere Reigns mutmaßlich beendet hat - und die während des SummerSlam-Wochenendes in New York gesichtet wurde.

Cena und Reigns deuteten eine Rauferei an, auf einmal jedoch ertönte die Musik von The Miz, der sich beklagte, dass Cena und Reigns das Rampenlicht stehlen, das ihm zustehe. Auch Samoa Joe stieß hinzu, es gab eine Prügelei - und es wurde schließlich ein Tag Team Match als Hauptkampf der Show angesetzt.

Cena und Reigns gewannen es, nachdem Cena Miz pinnte. Im Lauf des Matches traf Reigns versehentlich Cena mit seinem Superman Punch. Man darf gespannt sein, wie lange die beiden noch Seite an Seite stehen.

- Die Erzfeinde Enzo Amore und Big Cass wollten ihre Rivalität in einem "Brooklyn Street Fight" klären, die Prügelei endete jedoch mit einer augenscheinlich realen Verletzung: Cass stellte im Lauf des Kampfes fest, dass er sein Knie nicht mehr belasten und nicht mehr weitermachen konnte, der Ringrichter brach das Match zu Gunsten von Amore ab.

- Dean Ambrose und Seth Rollins feierten ihren Gewinn der RAW Tag Team Titles über Cesaro und Sheamus und zeigten sich offen für jede Herausforderung. Die Hardy Boyz beantworteten sie und es kam zu einem spontanen Match der vier Publikumslieblinge. Nach rund 17 Minuten pinnte Ambrose Hardy nach den Dirty Deeds.

- Der neue Damenchampion Sasha Banks und die entthronte Alexa Bliss gerieten sich in die Haare, Bliss kündigte an, Banks den Gürtel schnell wieder abzunehmen. Banks bot ein sofortiges Rückmatch an, Bliss befand aber, dass das New Yorker Publikum dessen nicht würdig sei. Stattdessen gibt es das Duell nun kommende Woche.

- Jason Jordan, der angebliche Sohn von General Manager Angle, bat bei seinem Vater um eine Herausforderung - und bekam sie: Jordan stieg mit Finn Balor in den Ring, der zeigte der Nachwuchshoffnung die Grenzen auf und siegte mit dem Coup de Grace.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Brooklyn Street Fight: Enzo Amore besiegt Big Cass
Nia Jax besiegt Emma
Elias besiegt R-Truth
Cedric Alexander, Gran Metalik, Mustafa Ali & Rich Swann besiegen Ariya Daivari, Drew Gulak, Noam Dar & Tony Nese
Non Title Match: Dean Ambrose & Seth Rollins besiegen The Hardy Boyz (Jeff Hardy & Matt Hardy)
Finn Balor besiegt Jason Jordan
John Cena & Roman Reigns besiegen Samoa Joe & The Miz

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel