vergrößernverkleinern
Der Auftritt von Bill Goldberg bei WWE Monday Night RAW verlief nicht ganz nach Plan
Der Auftritt von Bill Goldberg bei WWE Monday Night RAW verlief nicht ganz nach Plan © YouTube.com/WWE 2017 All Rights Reserved

Bill Goldberg bewirbt bei WWE Monday Night RAW sein Match beim Royal Rumble. Vor dem Treffen mit Brock Lesnar und dem Undertaker läuft aber einiges schief.

Bill Goldberg steht vor seinem zweiten großen Match bei seinem WWE-Comeback. Der letzte Auftritt davor verlief aber nicht ganz nach Plan.

Zum Abschluss der TV-Show Monday Night RAW kam der 49-Jährige zum Ring, um über seine Teilnahme am Royal Rumble in der Nacht zum Montag zu sprechen. Dabei gingen aber einige Sachen schief.

Zunächst zog sich Goldberg bei seinem Einmarsch eine Platzwunde zu, als er im Backstage-Bereich mit dem Kopf gegen eine Tür stieß.

Im Ring verhaspelte er sich dann mehrfach bei seiner Promo-Ansprache. Er brauchte drei Anläufe, bis er den Satz "Der Pfad zum Universal Title führt mitten durch das Royal-Rumble-Match" korrekt beisammen hatte.

Goldberg trifft Lesnar und Undertaker

Goldberg nahm die Panne (die aus den Video-Highlights der Show herausgeschnitten wurde) mit Humor, lachte über sich selbst, ehe er dann wieder nach Drehbuch fortfuhr. Das gipfelte dann in einer Konfrontation mit seinem Erzfeind Brock Lesnar, der ebenfalls Ansprüche anmeldete, den Royal Rumble zu gewinnen. Zum Schluss kam auch noch der Undertaker hinzu.

Mit einer Nahaufnahme dieses Gigantentreffens ging die Show dann vom Sender.

Der Sieger des 30-Mann-Rumble-Matches kämpft bei der größten WWE-Show WrestleMania am 2. April um einen der beiden großen Titel der Liga (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

SPORT1 fasst die weiteren Highlights von WWE Monday Night RAW zusammen.

- Zu Beginn der Show verstrickten sich Universal Champion Kevin Owens und sein Herausforderer Roman Reigns in eine Diskussion über ihr Titelmatch beim Royal Rumble. Auch Owens' Buddy Chris Jericho mischte mit, den Reigns dann um ein Rückmatch um dessen US Title herauforderte. Owens nahm die Herausforderung in Jerichos Namen an - offensichtlich gegen dessen Willen.

- Sami Zayn wünschte sich bei General Manager Mick Foley und RAW-Chefin Stephanie McMahon einen Platz im Royal-Rumble-Match. McMahon erklärte ihm, dass er dazu Seth Rollins besiegen und ihm seinen Platz wegnehmen müsse. Während des Matches ertönte plötzlich die Musik von McMahons Ehemann Triple H. Rollins ließ sich von der Hoffnung ablenken, seinen Erzfeind vor die Fäuste zu bekommen, ließ sich einrollen und verlor. Triple H? Tauchte nicht auf. Rollins beklagte nach dem Match eine Verschwörung, Foley versprach Aufklärung.

- Braun Strowman unterstrich vor dem Rumble seine Macht, indem er ein Acht-Mann-Tag-Team-Match mit Titus O'Neal, Rusev und Jinder Mahal gegen New Day, Enzo Amore und Big Cass für sein Team entschied. Nach dem Kampf kam der Hüne Big Show zum Ring und trat Strowman entgegen. Auch Big Show ist nun also Teil des Rumble-Matches . wie auch Rusev und Cass. Strowman zog sich zurück.

- Das Titelmatch zwischen Reigns und Jericho endete mit einem Eingriff von Owens, kurz bevor Reigns den Titel zurückgewonnen hätte. Jericho verlor so das Match durch Disqualifikation, aber nicht den Gürtel. Owens und Jericho ließen dann den Mini-Käfig herunter, in dem Jericho beim Rumble eingesperrt sein wird. Reigns verhinderte, dort eingesperrt zu werden und stopfte stattdessen Owens hinein. Der nun auf sich gestellte Jericho bekam den Spear und den Superman Punch ab.

- Nia Jax besiegte eine lokale Wrestlerin klar und machte sich danach über die von ihr verletzte Sasha Banks lustig. Banks ließ es nicht auf sich sitzen, obwohl sie immer noch auf Krücken ging. Es kam zum Handgemenge, in dem Banks trotz ihres Handicaps Oberwasser hatte.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Luke Gallows besiegt Cesaro
Sami Zayn besiegt Seth Rollins und gewinnt damit dessen Platz im Royal Rumble
Jack Gallagher, Mustafa Ali & TJ Perkins besiegen Ariya Daivari, Drew Gulak & Tony Nese
Braun Strowman, Jinder Mahal, Rusev & Titus O’Neil besiegen Big Cass, Enzo Amore & The New Day (Big E & Kofi Kingston)
US Title Match: Roman Reigns besiegt Chris Jericho durch Disqualifikation
Nia Jax besiegt Rey Lynn
Rich Swann besiegt Noam Dar

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel