vergrößernverkleinern
Braun Strowman (M.) bekam bei RAW von Roman Reigns und Bill Goldberg (r.) Saures
Braun Strowman (M.) bekam bei RAW von Roman Reigns und Bill Goldberg (r.) Saures © WWE 2017 All Rights Reserved

München - Bill Goldberg ist eineinhalb Monate nach seinem Comeback zurück bei WWE Monday Night RAW - und setzt mit Blick auf den Royal Rumble ein handfestes Zeichen.

Eineinhalb Monate war Bill Goldberg nach seinem großen WWE-Comeback nicht mehr zu sehen, nun ist er wieder da.

Bei der ersten Ausgabe der TV-Show Monday Night RAW im neuen Jahr war Goldberg zu Gast in der neuen Talkshow von Universal Champion Kevin Owens - sein Auftritt endete handfest.

SPORT1 fasst die Highlights von WWE Monday Night RAW zusammen.

- Der neu frisierte General Manager Mick Foley eröffnete die Show, unterbrochen von Universal Champion Kevin Owens sowie Chris Jericho. Die beiden beklagten, dass Owens seinen Titel beim Royal Rumble gegen den schon von ihm besiegten Roman Reigns verteidigen muss - und Jericho währenddessen in einen Käfig verbannt sein wird. Foley und RAW-Chefin Stephanie McMahon machten darauf diverse Ankündigungen: Jericho erhielt eine Chance, Reigns den US Title abzunehmen. Und gleich zu Beginn der Show sollte ein Match zwischen Owens und Seth Rollins folgen - der Verlierer würde bei dem US-Title-Match vom Ring verbannt (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

Owens' Match gegen Rollins endete damit, dass der Champion Rollins mit der Ringglocke attackierte und dafür disqualifiziert wurde.

- Sami Zayn traf in einem Last Man Standing Match auf das "Monster Among Men", Braun Strowman. Zayn rang dem Hünen alles ab, überstand am Ende sogar Strowmans Spezialaktion, den Running Powerslam - um nach zwei weiteren dann aber doch k.o. zu gehen. Zayn wurde nach dem Kampf mit einer Trage abtransportiert - und Strowman schubste ihn dabei noch herunter.

- Jericho versuchte Reigns um dessen US Title zu betrügen: Er lenkte den Ringrichter mit der Entfernung des Ringpfostens ab und tat, als ob Reigns ihn mit dem Titelgürtel geschlagen hätte (Reigns hätte den Gürtel auch bei einer Disqualifikation verloren). Als der Unparteiische nicht darauf hereinfiel, verpasste er Reigns den Codebreaker. Der aber überstand die Aktion, schickte Jericho dann in die entblößte Ringecke und besiegte ihn mit dem Spear.

- Bayley und Nia Jax kämpften auf Geheiß von Stephanie McMahon aus, wer das nächste Titelmatch gegen Damenchampion Charlotte Flair bekommen sollte. Die mächtige Jax ließ sich von einem Auftritt ihrer Rivalin Sasha Banks ablenken und kassierte Bayleys Bayley-to-Belly-Suplex vom zweiten Seil. Der Sieg für den Publikumsliebling.

- Für die kommende Woche wurde ein Auftritt von WWE-Legende Shawn Michaels angekündigt - und einer des Undertaker.

- Zum Abschluss der Show begrüßte Owens Goldberg in seiner neuen "Kevin Owens Show". Noch bevor der Gast zum Ring kam, verkündete Jericho, dass auch er am 30-Mann-Royal-Rumble-Match teilnehmen und sich damit um eine Titelchance bei der größten WWE-Show WrestleMania bewerben würde. Goldberg kam hinzu und erklärte, dass er sich auf Jericho als erstes Opfer freuen würde. Weitere Auftritte folgten: Paul Heyman kündigte im Namen seines Klienten Brock Lesnar an, dass dieser beim Rumble über Erzfeind Goldberg und den Rest des Teilnehmerfelds triumphieren würde. Roman Reigns wiederum verspottete Owens und Jericho, dass sie beide nicht gewinnen würden. Zum Schluss tauchte auch noch Braun Strowman auf und meldete Ansprüche auf den Rumble-Sieg an - Goldberg und Reigns wehrten ihn mit einem gemeinsamen Spear ab.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Non Title Match: Seth Rollins besiegt Kevin Owens durch Disqualifikation
Karl Anderson besiegt Cesaro
Last Man Standing Match: Braun Strowman besiegt Sami Zayn
Xavier Woods besiegt Titus O'Neil (auch The New Day werden am Rumble teilnehmen)
Drew Gulak besiegt Cedric Alexander
TJ Perkins besiegt Brian Kendrick
Handicap Match: Jinder Mahal & Rusev besiegen Big Cass
Bayley besiegt Nia Jax

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel