vergrößernverkleinern
Roman Reigns (M.) traf am Ende von WWE Monday Night RAW auf seine alten Shield-Kollegen Dean Ambrose (l.) und Seth Rollins
Roman Reigns (M.) traf am Ende von WWE Monday Night RAW auf seine alten Shield-Kollegen Dean Ambrose (l.) und Seth Rollins © WWE 2017 All Rights Reserved

München - Roman Reigns, Dean Ambrose und Seth Rollins kassieren bei WWE Monday Night RAW Prügel - es sieht aus, als wäre die Rückkehr von "The Shield" die Antwort.

Die Rückkehr der populärsten WWE-Gruppierung der vergangenen Jahre rückt näher.

Bei der TV-Show Monday Night RAW gab es weitere Andeutungen, dass "The Shield" sich wieder zusammentut: Roman Reigns, Dean Ambrose und Seth Rollins trafen sich am Ende in der Umkleidekabine - nachdem sie zuvor jeweils Abreibungen ihrer jeweiligen Feinde kassiert hatten.

Zu Beginn der Show waren es zunächst die Tag Team Champions Rollins und Ambrose, die sich Prügel einhandelten: Nachdem Rollins ein Match gegen Braun Strowman verlor, wurden er und sein Partner Ambrose vom "Monster Among Men" abgefertigt. Hinterher gingen auch noch Sheamus und Cesaro ein weiteres Mal auf ihre Erzrivalen los (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

Wieder wird The Shield verhöhnt

Das irisch-schweizerische Gespann mischte sich später auch ein, als Roman Reigns Intercontinental Champion The Miz herausforderte - der Reigns vergangene Woche mit seiner "Miztourage" zusammenschlug und mit dem Shield-Gruß verhöhnte.

Sheamus und Cesaro zerrten Reigns aus dem Ring und verursachten so Miz' Disqualifikation (wodurch er Champion blieb). Zusammen verpasste das Schurken-Trio Reigns erst seine eigenen Standard-Aktionen - und dann auch noch eine Triple Powerbomb, das Spezialmanöver des Shield.

Es sieht so aus, als ob das Original-Shield das nicht auf sich sitzen lassen will: Am Ende der Show kamen Ambrose, Reigns und Rollins in der Umkleide zusammen und tauschten wortlos Blicke aus.

Es sieht alles danach aus, als ob sich die Gerüchte bestätigen, dass The Shield bei der Großveranstaltung TLC am 22. Oktober wieder in Aktion treten wird - derselben Show, bei der sie vor fünf Jahren ihr legendäres Match gegen Daniel Bryan, Kane und Ryback hatten.

Die weiteren RAW-Highlights:

- Die schwelende Feindschaft zwischen Damenchampion Alexa Bliss und der Veteranin Mickie James setzte sich fort: Erst provozierte Bliss James, indem sie ihr eine Gehhilfe und eine Packung Erwachsenenwindeln als Geschenke in der Umkleide hinterließ, später attackierte sie sie bei einem Match gegen Nia Jax, das James beinahe mit dem Tornado DDT klar gewonnen hätte. General Manager Kurt Angle belohnte James mit einem Titelmatch bei TLC.

- Die Rivalität zwischen Finn Balor und Bray Wyatt erreicht eine neue Stufe: Nachdem Balor Wyatt erst mit seinem Alter Ego als "Demon King", dann auch ohne seine Gesichtsbemalung klar besiegt hatte, scheint nun Wyatt eine neue Seite von sich zu präsentieren. Er schaltete sich von der Videoleinwand aus zu, als Balor im Ring stand und drohte ihm an, dass er nun seine mythische Gefährtin "Sister Abigail" kennenlernen würde. Wyatts Gesicht bekam auf einmal einen Zombie-Look und er brach in manisches Lachen aus - eine Frauenstimme lachte mit.

- Cruiserweight-Champion Enzo Amore wandte sich einmal mehr an die neuen Divisions-Kollegen, die er schon vergangene Woche mit seinen frechen Kommentaren bis aufs Blut provoziert hatte. Am Ende der Show waren alle Cruiserweights kollektiv auf Enzo losgegangen, wofür sie alle bestraft worden waren und vorerst kein Titelmatch mehr gegen ihn bekommen. Um eine neue Eskalation zu verhindern, drohte Angle den vorbelasteten Cruiserweights diesmal mit dem Rauswurf, sollte einer von ihnen Hand an Enzo anlegen. Enzo nutzte diesen Freibrief für weitere Beleidigungen - bekam am Ende aber mitgeteilt, dass noch ein neues Cruiserweight vor Ort sei, dass ihn nach Belieben attackieren durfte: Kalisto. Der Maskierte ging auf Enzo los und verpasste ihm den Salida del Sol.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Braun Strowman besiegt Seth Rollins
Elias besiegt Titus O'Neal
Mickie James besiegt Nia Jax durch DQ
Karl Anderson & Luke Gallows besiegen Jason Jordan & Matt Hardy
Intercontinental Title Match: Roman Reigns besiegt The Miz (c) durch DQ
Bayley & Sasha Banks besiegen Alicia Fox & Emma

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel