vergrößernverkleinern
Justin Gatlin wurde in Athen Olympiasieger
Justin Gatlin wurde in Athen Olympiasieger © getty

Athen-Olympiasieger Justin Gatlin (USA) hat auch sein letztes Saisonrennen über 100 m gewonnen und ist damit als erster Sprinter seit Usain Bolt 2009 in einem Kalenderjahr ungeschlagen geblieben.

Der zweimal des Dopings überführte 32-Jährige setzte sich beim Meeting im italienischen Rieti in exzellenten 9,83 Sekunden durch und feierte seinen 18. Erfolg in Serie.

Zuletzt hatte Gatlin am 6. September 2013 beim Diamond-League-Meeting in Brüssel als Vierter einen Sieg verpasst. Am Freitag war Gatlin in der belgischen Hauptstadt mit 9,77 Sekunden persönliche Bestzeit gelaufen.

Das erste von zwei 100-m-Rennen in Rieti hatte zuvor der Jamaikaner Asafa Powell gewonnen und in 9,90 Sekunden seine beste Zeit nach abgelaufener Dopingsperre erzielt. Powell hatte in Rieti 2007 in 9,74 Sekunden einen Weltrekord erzielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel