vergrößernverkleinern
Sosthene Moguenara (Weitsprung, 24 Jahre, TV Wattenscheid 01). Im Tschad geboren, tritt die frühere Sprinterin mittlerweile für Deutschland an. 2013 gelingt ihr mit 7,04 Metern einer der weltweit besten Sprünge in den vergangenen fünf Jahren ? was fehlt, ist die Konstanz. Bei der EM 2012 in Helsinki verpasst sie als Vierte eine Medaille nur äußerst knapp
Sosthene Moguenara verbesserte in Saarbrücken ihren Hallenrekord um elf Zentimeter © getty

Mit einer persönlichen Bestleistung hat sich Weitspringerin Sosthene Moguenara das Ticket für die Hallen-Europameisterschaften in Prag (5. bis 8. März) gesichert.

Die im Tschad geborene 25-Jährige sprang in Saarbrücken 6,86 Meter und steigerte ihren Hallenrekord um elf Zentimeter. Ihre persönliche Freiluft-Bestmarke liegt bei 7,04 Meter.

Moguenara, die für Wattenscheid startet, setzte sich damit auf Rang vier der ewigen deutschen Hallen-Bestenliste.

Weiter sprangen bisher nur Heike Drechsler (7,37 m), Helga Radtke (7,09 m) und Susen Tiedtke (6,90 m).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel