vergrößernverkleinern
Verena Sailer (r.) lief im Halbfinale eine persönliche Bestzeit von 7,08 Sekunden
Verena Sailer (r.) lief im Halbfinale eine persönliche Bestzeit von 7,08 Sekunden © Getty Images

Die deutsche Meisterin Verena Sailer hat bei der Hallen-EM in Prag über 60 Meter ihre Medaillenambitionen unterstrichen.

Die 29-Jährige lief im Halbfinale eine persönliche Bestzeit von 7,08 Sekunden und war damit die schnellste aller 24 Starterinnen. Alexandra Burghardt (7,24) und Rebekka Haase (7,25) schieden aus.

Bei den Männern qualifizierten sich Lucas Jakubczyk (6,59), der deutsche Meister Christian Blum (6,60) und der deutsche Freiluft-Rekordler Julian Reus (6,62) für den Endlauf. Die Finals finden am Sonntagnachmittag (16.55/17.15 Uhr) statt. 

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel