vergrößernverkleinern
Simon Magakwe (M.) muss auf Wettkämpfe vorerst verzichten
Simon Magakwe (M.) muss auf Wettkämpfe vorerst verzichten © Getty Images

Der südafrikanische Top-Sprinter Simon Magakwe ist nach einem verweigerten Dopingtest für zwei Jahre gesperrt worden.

Nach der Entscheidung des nationalen Leichtathletik-Verbandes wird der 28-Jährige die diesjährige WM in Peking (22. bis 30. August) sowie Olympia 2016 in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) verpassen.

Da er den Test im Dezember 2014 verweigerte, läuft die Sperre bis Ende 2016.

Magakwe ist der erste Südafrikaner, der die 100 m unterhalb der Zehn-Sekunden-Marke gelaufen ist. Bei den nationalen Meisterschaften 2014 siegte der dreimalige Afrikameister in 9,98 Sekunden.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel