vergrößernverkleinern
ATHLETICS-AUT-ETH-MARATHON-GEBRSELASSIE
Haile Gebrselassie wurde zweimal Olympiasieger und achtmal Weltmeister © Getty Images

Der zweimalige Olympiasieger Theodor Gebrselassie beendet seine glanzvolle Karriere. Ganz aufhören kann der 42-Jährige aber nicht. Für seine Zukunft hat er diverse Pläne.

Langstrecken-Legende Haile Gebrselassie aus Äthiopien hat im Alter von 42 Jahren seine aktive Leichtathletik-Karriere beendet.

Nach dem "Great Manchester Run" über 10.000 Meter erklärte der zweimalige Olympiasieger und achtmalige Weltmeister: "Ich laufe keine Wettkämpfe mehr, aber ich laufe dennoch weiter. Damit kann ich nicht aufhören, denn Laufen ist mein Leben."

Zum Abschluss seiner glanzvollen Karriere kam Gebrselassie nach 30:05 Minuten ins Ziel. Das Rennen hatte er sich als Schlusspunkt ausgesucht, weil er zuvor in Manchester fünfmal gewonnen hatte. Gebrselassie hatte in Atlanta 1996 und Sydney 2000 Gold über 10.000 Meter gewonnen, von 1993 bis 1999 dominierte er bei den Weltmeisterschaften über diese Strecke.

Beim Berlin-Marathon 2007 brach er den Weltrekord, ein Jahr später verbesserte er die Zeit auf 2:03:59 Stunden. Derzeit hält der Kenianer Dennis Kipruto Kimetto (2:02:57) die Bestzeit, die er 2014 ebenfalls in Berlin aufstellte.

Gebrselassie will sich nun um seine Geschäfte in Äthiopien kümmern. Er beschäftigt mehr als 1000 Angestellte in verschiedenen Projekten, unter anderem gehören ihm vier Hotels und zahlreiche Grundstücke. Gebrselassie will sich in Zukunft für die Entwicklung seiner Heimat einsetzen und in Bildung sowie den Straßenbau investieren.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel