vergrößernverkleinern
Raphael Holzdeppe ist amtierender Stabhochsprung-Weltmeister
Raphael Holzdeppe landet in Rehlingen auf Platz 2 © getty

Drei Monate vor der Leichtathletik-WM in Peking (22. bis 30. August) zeigt die Formkurve von Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) leicht nach oben. Beim 51. Pfingstsportfest im saarländischen Rehlingen belegte der 25-Jährige mit 5,60 m den zweiten Rang. Der Sieg ging an Carlo Paech (Leverkusen) mit 5,70 m. Holzdeppe ließ nach seiner im zweiten versuch übersprungenen Einstiegshöhe 5,75 m auflegen, scheiterte aber dreimal.

Kugelstoß-Weltmeister David Storl (Leipzig) sagte seine Teilnahme wegen erneuter Knieprobleme dagegen kurzfristig ab. In Abwesenheit des 24-Jährigen erreichte Tobias Dahm (Sindelfingen) mit 19,22 den dritten Rang hinter Sieger Maxim Sidorow (Russland/20, 12 m) und Jakub Szyszkowski (Polen/20,08 m).

Bei den Frauen feierte Kugelstoß-Vizeweltmeisterin Christina Schwanitz (LV Thum) einen lockeren Sieg. Die 29 Jahre alte Trainingspartnerin von Storl kam auf 19,85 m und lag damit deutlich vor Julia Ritter (Oberaden/17,97 m). Ihre persönliche Bestleistung von 20,77 m, die sie vor fünf Tagen in Peking aufgestellt hatte, verpasste Schwanitz jedoch deutlich.

Stabhochspringer Holzdeppe, der als Titelverteidiger automatisch für den Saisonhöhepunkt in Peking qualifiziert ist, hatte bei seinem Auftakt in die Freiluft-Saison gepatzt. Beim Diamond-League-Auftakt in Doha/Katar leistete er sich einen "Salto nullo" bei seiner Anfangshöhe von 5,50 m und schied ohne gültigen Versuch aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel