vergrößernverkleinern
IAAF/LOC Press Conference
Usain Bolt stellte vor rund sechs Jahren seine Fabel-Rekorde über 100 m und 200 m auf © Getty Images

Sprint-Superstar Usain Bolt traut sich einen erneuten Angriff auf seine Weltrekorde zu.

"Ich kann definitiv wieder auf dieses Level kommen, das ist überhaupt keine Frage", sagte der 28-jährige Jamaikaner am Rande der am Samstag beginnenden World Relays in Nassau/Bahamas: "Ich bin ja nun wirklich nicht zu alt dafür. Ich muss einfach gesund bleiben, damit ich hart arbeiten kann."

Bolt hat seine Fabel-Rekorde vor rund sechs Jahren aufgestellt: Bei der WM 2009 in Berlin war er mit 9,58 Sekunden über 100 m und 19,19 Sekunden über 200 m in Bereiche vorgestoßen, die selbst er danach nicht mehr erreichte.

"Jetzt bin ich aber gesund und habe einen Riesen-Spaß am Laufen", sagte der sechsmalige Olympiasieger, der sich für den Angriff auf seine Bestmarken den Ort seiner ersten großen Erfolge ausgesucht hat: "Es ist alles auf die WM im August in Peking ausgerichtet", sagte Bolt, der in Chinas Hauptstadt 2008 dreimal Olympia-Gold geholt hatte.

Bolt, der die Saison 2014 weitestgehend verletzt verpasst hatte, trifft bei der inoffiziellen Staffel-WM auf den Bahamas erstmals seit August 2013 auf seinen großen Rivalen Justin Gatlin (USA), im Vorjahr über 100 ungeschlagen.

Über 4x100 m in der Nacht zu Sonntag (1.00 Uhr MESZ) sowie über 4x200 m in der Nacht zu Montag (1.00) dürften Jamaika und USA den Sieg unter sich ausmachen. Bolt und Gatlin, die sich im Einzel bis zur WM in Peking (22. bis 30. August) aus dem Weg gehen dürften, sind für beide Rennen vorgesehen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel