vergrößernverkleinern
Michael Schrader siegte in Ratingen
Zehnkämpfer Michael Schrader geht selbstbewusst in den Showdown in Ratingen © Getty Images

Vize-Weltmeister Michael Schrader (27) ist heiß auf den Zehnkampf-Showdown in Ratingen.

"Ich bin so gut drauf wie in Götzis, vielleicht sogar noch ein bisschen besser", sagte der Athlet vom SC Hessen Dreieich.

In Ratingen werden an diesem Wochenende die Tickets für die Weltmeisterschaften in Peking (22. bis 30. August) vergeben. Schrader (8415 Punkte), U23-Europameister Kai Kazmirek (8462) und Rico Freimuth (8380) haben bereits vorgelegt und die Norm geknackt.

In Ratingen wird das Trio von Ex-Europameister Pascal Behrenbruch (Frankfurt) gejagt.

"Aber ich erwarte nicht, dass sich an der Konstellation noch etwas ändert", sagte Schrader selbstbewusst. Behrenbruch hat die vergangenen acht Monate in den USA trainiert. Hinter der Form des 30-Jährigen steht ein großes Fragezeichen.

Im Siebenkampf der Frauen wird ein Zweikampf zwischen Lilli Schwarzkopf (Hannover) und Jennifer Oeser um das dritte Ticket für China erwartet. Carolin Schäfer (TV Alt Friedrichstein Wildungen, 6547 Punkte) und Claudia Rath (Frankfurt, 6458) scheint die WM-Teilnahme kaum noch zu nehmen zu sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel