vergrößernverkleinern
Antje Möldner-Schmidt
Antje Möldner-Schmidt muss sich einer Operation am Fuß unterziehen © Getty Images

Die WM-Saison ist für Hindernis-Europameisterin Antje Möldner-Schmidt schon vor dem Höhepunkt in Peking (22. bis 30. August) beendet.

Die Athletin des LC Cottbus verkündete bei Facebook, dass sie sich Mitte Juli einer Fuß-Operation unterziehen müsse. Durch die Operation soll sichergestellt werden, dass sie "die Saison 2016 und das olympische Ziel nicht aus den Augen verliert". Fußprobleme behindern Möldner-Schmidt bereits seit der WM 2013.

"Ich bin absolut optimistisch und denke, dass diese Verletzung bald vorüber sein wird und ich ein schmerzfreies Training wieder aufnehmen kann, denn schließlich habe ich schon andere Sachen gemeistert", so die 31-Jährige, die schon einmal an Lymphdrüsenkrebs erkrankt war.

Möldner-Schmidt ist nicht der erste prominente Ausfall im Team des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) für die WM. Bereits am vergangenen Donnerstag hatte der ehemalige Weitsprung-Europameister Sebastian Bayer (29) sein Saisonende verkündet.

Der Hamburger laboriert seit Ende Mai an einer schmerzhaften Fersenprellung und bekommt die Probleme nicht in den Griff. Bayer, der sich 2012 in Helsinki EM-Gold gesichert hatte, will im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio jetzt eine Regenerationspause einlegen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel