vergrößernverkleinern
Raphael Holzdeppe
Raphael Holzdeppe kam in Paris nicht an seine persönliche Bestleistung von 5,92 m in Baku heran © Getty Images

Der mit Spannung erwartete Stabhochsprung-Showdown zwischen Weltmeister Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) und Olympiasieger Renaud Lavillenie (Frankreich) beim Diamond-League-Meeting in Paris ist klar hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Der 25 Jahre alte Holzdeppe scheiterte am Samstagabend dreimal an seiner Anfangshöhe, Weltrekordler Lavillenie (6,16 m) kam nicht über 5,71 m und Platz fünf hinaus.

"Schade! Abhaken und am kommenden Donnerstag in Lausanne wieder angreifen", sagte Holzdeppe, der anderthalb Wochen zuvor in Baku mit 5,92 m eine persönliche Bestleistung erzielt hatte. Lavillenie zeigte sich "riesig enttäuscht. Ich habe heute einfach nicht die richtige Technik gefunden."

Der Sieg in Paris ging an den griechischen Hallenweltmeister Konstadinos Filippidis mit 5,91 m vor dem Brasilianer Thiago Braz (5,86). Der Leverkusener Carlo Paech wurde Neunter (5,56).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel