vergrößernverkleinern
Usain Bolt will nicht über 400 m an den Start gehen
Usain Bolt will nicht über 400 m an den Start gehen © Getty Images

Sprint-Superstar Usain Bolt hat einem möglichen Start über die 400 Meter eine Absage erteilt.

"Ich will das nicht tun, das haben ich auch dem Trainer gesagt. Er meinte, ich solle es vielleicht probieren, aber das wird nicht passieren", sagte der Olympiasieger aus Jamaika im Interview mit IAAF Inside Athletics.

Der 28-Jährige gibt beim Diamond-League-Meeting in London am Freitag sein Comeback nach einer Rückenverletzung.

Grund für seine Abneigung gegen die Stadionrunde sei definitiv der Schmerz, so Bolt: "Ich denke, dass ich in meiner Karriere bei den 100 und 200 Metern bleiben werde."

Einen Start in einer 4x400-m-Staffel kann sich der Weltrekordler dagegen durchaus vorstellen, allerdings erst 2017 bei den Weltmeisterschaften in London.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel