vergrößernverkleinern
Julian Reus
Julian Reus (r.) verpasste die WM-Norm nur um fünf Hundertstel © Getty Images

Der deutsche 100-m-Rekordler Julian Reus (Wattenscheid) kommt nach auskurierter Oberschenkelverletzung immer besser in Fahrt.

Beim Mittsommernachts-Sportfest in Berlin lief der 27-Jährige bei seinem Saisondebüt über die kurze Sprintdistanz in 10,21 Sekunden trotz Gegenwind (0,7 m/s Sekunden) nur um fünf Hundertstel an der Norm für die WM in Peking (22. bis 20. August) vorbei.

"Yes! Sehr schöner Einstand", meinte Reus, der im Vorjahr die deutsche Bestmarke über 100 m auf 10,05 Sekunden gedrückt hatte. Bei den Thüringer Landesmeisterschaften war Reus am vergangenen Wochenende über 200 m bereits gute 20,70 Sekunden gelaufen.

Am kommenden Dienstag startet Reus beim Meeting im ungarischen Skekesfehervar, die deutschen Meisterschaften stehen am 24./25. Juli in Nürnberg an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel