vergrößernverkleinern
Wurde nachnominiert: Diskuswerfer Dirk Jasinski
Wurde nachnominiert: Diskuswerfer Dirk Jasinski © Getty Images

Diskuswerfer Daniel Jasinski (TV Wattenscheid) ist vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für die Weltmeisterschaften in Peking (22. bis 30. August) nachnominiert worden.

Der 26 Jahre alte EM-Siebte von 2014 hatte am Wochenende mit 65,93 m ansteigende Form nachgewiesen und die vom DLV geforderte Norm (65 m) übertroffen.

Fragezeichen hinter Harting

Jasinski könne mit "seiner jetzigen Leistungsfähigkeit zu einer Verbesserung des Abschneidens der Nationalmannschaft beitragen", sagte Sportdirektor Thomas Kurschilgen.

Titelverteidiger und Olympiasieger Robert Harting (Berlin) will nach seinem Kreuzbandriss am Dienstag die Entscheidung über seinen Start in Peking bekannt geben.

Weil sein Bruder Christoph sowie Martin Wierig (Magdeburg) bereits nominiert wurden, könnte der DLV in China mit vier Diskuswerfern antreten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel