vergrößernverkleinern
15th IAAF World Athletics Championships Beijing 2015 - Day Six
Marie-Laurence Jungfleisch zeigte eine starke Leistung - zur Medaille reichte es nicht © Getty Images

Die deutsche Hochsprung-Meisterin Marie-Laurence Jungfleisch aus Tübingen ist bei der Leichtathletik-WM in Peking trotz persönlicher Bestleistung leer ausgegangen.

Die 24-Jährige landete nach einem starken Auftritt mit übersprungenen 1,99 m auf Platz sechs. "Darüber freue ich mich natürlich sehr", sagte Jungfleisch, die anschließend dreimal an den 2,01 m gescheitert war.

Gold gewann Hallen-Weltmeisterin Maria Kutschina (Russland) mit 2,01 m vor der zweimaligen Weltmeisterin Blanka Vlasic (Kroatien) und Olympiasiegerin Anna Tschitscherowa (Russland), die beide ebenfalls die gleiche Höhe übersprangen. Titelverteidigerin Swetlana Schkolina (Russland) fehlte in Peking verletzt.

Jungfleischs alte Bestleistung lag seit der Vorsaison bei 1,97 m, bei der WM 2013 in Moskau war sie im Finale ohne gültige Höhe geblieben. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel