vergrößernverkleinern
Oscar Pistorius droht eine Haftstrafe von mindestens 15 Jahren
Oscar Pistorius droht eine Haftstrafe von mindestens 15 Jahren © Getty Images

Der Fall Oscar Pistorius geht in die nächste Runde: Die Staatsanwaltschaft geht in Berufung und will eine Anklage wegen Mordes. Pistorius wird aus dem Gefängnis überstellt.

Der Fall Oscar Pistorius geht in die nächste Runde: Die südafrikanische Staatsanwaltschaft hat wie angekündigt die Berufungsunterlagen gegen das Urteil gegen den beinamputierten Sprint-Star und mehrfachen Paralympis-Sieger eingereicht.

"Heute haben wir die Papiere beim Obersten Berufungsgericht eingereicht", sagte Luvuyo Mfaku, Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Die Verteidigung hat bis zum 17. September Zeit, zu reagieren. Die Berufungsverhandlung soll im November stattfinden. Pistorius wird bereits am Freitag aus dem Gefängnis in den Hausarrest überstellt.

Pistorius war im vergangenen Jahr wegen fahrlässiger Tötung seiner Freundin Reeva Steenkamp zu einer Gefängnisstrafe von fünf Jahren verurteilt worden.

Die Staatsanwaltschaft hatte daraufhin angekündigt, in Berufung zu gehen und eine Anklage wegen Mordes zu verfolgen.

Damit würde dem Südafrikaner eine Haftstrafe von mindestens 15 Jahren drohen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel