vergrößernverkleinern
2015 European Athletics Indoor Championships - Day Two
Renaud Lavillenie denkt nach seinem Sieg an Kira Grünberg © Getty Images

Olympiasieger Renaud Lavillenie (Frankreich) hat das Benefizspringen für die querschnittsgelähmte österreichische Stabhochspringerin Kira Grünberg gewonnen.

Im Stadtzentrum von Salzburg siegte der WM-Dritte von Peking mit 5,93 m deutlich vor Michel Frauen (Leverkusen/5,50) und Oleg Zernikel (Landau/5,30).

"Ich bin überrascht und glücklich, 5,93 m geschafft zu haben. Aber es gibt wichtigere Dinge als das. Als ich vom Unfall von Kira gehört habe, wollte ich helfen. Ich bin heute für sie gesprungen", sagte Weltrekordhalter Lavillenie, der Grünberg vor dem Wettkampf im Krankenhaus besuchte und wie alle Starter ohne Honorar antrat.

Das Athletenbudget wird komplett an Grünberg gespendet, die am 30. Juli im Training in Innsbruck schwer gestürzt war und einen Bruch der Halswirbelsäule erlitt.

Seitdem ist die 22-Jährige querschnittsgelähmt. Zudem wurden bei der Veranstaltung unter anderem Armbänder und Grußkarten verkauft, deren Erlös ebenfalls der Österreicherin zugute kommen soll. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel