vergrößernverkleinern
15th IAAF World Athletics Championships Beijing 2015 - Day Eight
Michael Schrader muss um seine Teilnahme an den Olympischen Spielen bangen © Getty Images

Zehnkampf-Vizeweltmeister Michael Schrader (Dreieich) droht das Olympia-Aus.

Der 28-Jährige erlitt laut leichtathletik.de im Training eine schwere Knieverletzung und muss am Montag operiert werden.

Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Der Vize-Weltmeister von 2013, der in seiner Karriere immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen wurde, verletzte sich am Freitag in Leverkusen bei der Stabhochsprung-Übungseinheit und wurde sofort ins Krankenhaus in Köln eingeliefert.

Ob er bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) starten kann, ist fraglich.

"Ich war sehr geschockt, als ich von der Verletzung erfahren habe. Er hatte sich gerade einen außergewöhnlich guten Trainingszustand erarbeitet", sagte DLV-Cheftrainer Idriss Gonschinska bei leichtathletik.de: "Wir werden Michael Schrader auf seinem Weg der Genesung die bestmögliche Unterstützung anbieten und geben ihm die notwendige Zeit, um sein Leistungsniveau wieder zu erreichen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel