vergrößernverkleinern
Betty Heidler kam nur auf 72,56 m
Betty Heidler belegte nur den dritten Platz beim Europacup © Getty Images

Die frühere Hammer-Weltrekordlerin Betty Heidler ist durchwachsen in die olympische Saison gestartet. Beim Winterwurf-Europacup im rumänischen Arad musste sich die 32-Jährige beim Sieg der Moldauerin Marghieva Zalina (72,58) mit Platz drei und mäßigen 69,83 m begnügen.

Für einen deutschen Sieg in Arad sorgte die WM-Sechste Christin Hussong (Zweibrücken) im Speerwurf mit 61,80 m. Bester Speerwerfer war Julian Weber (Mainz), der sich mit persönlicher Bestleistung von 81,24 m in der U23-Klasse durchsetzte. Diese Weite hätte auch zum Sieg in der offenen Klasse gereicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel