vergrößernverkleinern
Tatjana Pinto lief ihre 100-m-Bestleistung
Tatjana Pinto lief ihre 100-m-Bestleistung © Imago

Gleich mehrere Athleten des DLV erfüllen die Norm für die Olympischen Spiele in Rio. Sprinterin Tatjana Pinto läuft in Wetzlar ihre Bestleistung über 100 m.

Gleich zu Saisonbeginn haben einige Asse des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) die Norm für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) geknackt. 

Sprinterin Tatjana Pinto stellte in Wetzlar in 11,19 Sekunden ihre 100-m-Bestleistung ein und kann ebenso ihre Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt in Brasilien planen wie die erst 20 Jahre alte Lisa Mayer (11,25).

Zudem deutete Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch eine gute Form an.

Zum Ende ihres Trainingslagers in Belek (Türkei) übersprang die 25 Jahre alte WM-Sechste 1,93 m. Schon am Freitagabend hatte Speerwurf-Weltmeisterin Katharina Molitor (Leverkusen) beim Diamond-League-Auftakt in Doha die Norm für Rio als Vierte mit 62,12 m abgehakt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel