vergrößernverkleinern
Usain Bolt siegt auf den Cayman Islands
Usain Bolt siegt auf den Cayman Islands © Getty Images

Jamaikas Sprint-Superstar gewinnt auf den Cayman Islands zwar seinen ersten Wettkampf im Olympiajahr, ist von seiner Topform aber noch weit entfernt.

Sprint-Superstar Usain Bolt ist mit einer durchwachsenen Leistung in die Olympiasaison gestartet.

Der 29-Jährige gewann zwar seinen ersten Wettkampf seit dem Dreifacherfolg bei den Weltmeisterschaften in Peking im August 2015 beim Meeting auf den Cayman Islands, blieb aber mit einer Zeit von 10,05 Sekunden über 100 m etwas hinter seinen eigenen Erwartungen zurück.

"Ich habe mich nicht so locker gefühlt, wie erhofft", sagte der Jamaikaner: "Es war nicht mein bester Lauf, aber so lange ich verletzungsfrei bleibe, ist alles gut. Es ist immer schwer, beim ersten Saisonstart eine gute Leistung zu zeigen."

Der Wettkampf in George Town war für Bolt eine erste Standortbestimmung für die Sommerspiele in Rio de Janeiro, bei denen er das olympische "Triple-Triple" über 100 und 200 m sowie mit der Sprintstaffel anpeilt.

Seine Europapremiere in der olympischen Saison über 100 m gibt Bolt am 20. Mai beim Meeting in Ostrau.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel