vergrößernverkleinern
London Formula E race
Sebastian Coe reist zur CAS-Anhörung nach Lausanne © Getty Images

Der zweimalige Olympiasieger Sebastian Coe, Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF, ist bei der Entscheidung des internationalen Sportgerichtshofes CAS über den Einspruch der 68 für Olympia gesperrten russischen Leichtathleten in Lausanne vor Ort.

Der Spruch des CAS sei von so immenser Tragweite, dass er bei der Verkündung persönlich dabei sein wolle, ließ Coe mitteilen. Bereits am Dienstag war er bei der Anhörung der Athleten dabei. 

Die IAAF hatte den russischen Leichtathletik-Verband RUSAF am 13. November 2015 wegen massiver Dopingverfehlungen suspendiert. Der Ausschluss war zuletzt am 17. Juni bestätigt worden. Damit dürfen nur jene russischen Leichtathleten in Rio an den Start gehen, die nachweislich im Ausland leben und nicht dem russischen Dopingsystem unterstanden. 

Das Internationale Olympische Komitee will bei seiner Entscheidung über einen generellen Olympia-Ausschluss russischer Athleten den Spruch des CAS abwarten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel