vergrößernverkleinern
ATHLETICS-WORLD-2015
Christoph Harting muss sich mit dem vierten Rang begnügen © Getty Images

Nur wenige Zentimeter trennen Christoph Harting bei der EM in Amsterdam von Edelmetall. Sein Bruder fehlt, dessen Erzrivale Piotr Malachowski sichert sich den Titel.

Diskuswerfer Christoph Harting (Berlin) hat bei der Leichtathletik-EM in Amsterdam eine Medaille nur um 14 Zentimeter verpasst.

Der 26-Jährige steigerte sich im letzten Versuch zwar auf 65,13 m, musste sich am Ende aber mit Platz vier zufrieden geben. Gold sicherte sich Weltmeister und Top-Favorit Piotr Malachowski aus Polen (67,06) vor dem Belgier Philip Milanov (65,71). Bronze gewann überraschend Altmeister und Peking-Olympiasieger Gerd Kanter aus Estland (65,27.)

Malachowski entriss erstmals seit 2010 der Familie Harting wieder den EM-Titel im Diskuswerfen.

Olympiasieger Robert Harting, großer Bruder von Christoph und Titelträger der Jahre 2012 und 2014, verzichtete zugunsten der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Rio auf einen EM-Start. Die deutschen Diskuswerfer blieben erstmals seit 2006 ohne EM-Medaille.

Daniel Jasinski (Wattenscheid) wurde mit 63,35 m Achter, Martin Wierig (Magdeburg) war in der Qualifikation gescheitert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel