vergrößernverkleinern
ATHLETICS-WORLD-2015
Cindy Roleder gewann die zweite Goldmedaille für Deutschland bei der Leichtathletik-EM © Getty Images

Am zweiten EM-Tag gibt es die ersten beiden Goldmedaillen für Deutschland. Dazu holt der deutscher Shootingstar Gina Lückenkemper die Bronzemedaille.

Der zweite Tag der Leichtathletik-EM in Amsterdam: Am Abend wurde unter anderem der schnellste Mann Europas gekürt. Mit Christina Schwanitz und Cindy Roleder gab es gleich zwei Mal Gold für Deutscholand. Dazu holte Shootingstar Gina Lückenkemper noch Bronze über 200 Meter (Der Zeitplan der Leichtathletik-EM).

Der Ticker zum Nachlesen:

+++ Niederländer schnellster Mann Europas  +++

Was für ein spannendes Finale über die 100 Meter. Der Niederländer Churandy Martina schnappt sich überraschend EM-Gold, Topfavorit Jimmy Vicaut wird nur Dritter.

+++ Röhler geht leer aus +++

Das war leider nicht sein Tag heute. Vor dem Wettbewerb war Röhler noch Topfavorit, jetzt muss er sich doch nur mit Platz sechs begnügen.

+++ Roleder schnappt sich Gold +++

Super Lauf von Cindy Roleder, die ein bärenstarkes Finish über 100 Meter Hürden zeigt. In 12,62 Sekunden holt Roleder die Goldmedaile.

+++ Röhler schwächelt weiter +++

Was ist nur mit Röhler los? Sein fünfter Versuch landet bereits bei 76,66 Meter. So wird das nichts mit der Medaille.

+++ Ungültiger Versuch +++

Röhler kommt hier weiter nicht in Fahrt. Sein dritter Versuch ist ungültig, sein vierter landet bereits bei knapp 79 Metern. Nach vier Versuchen liegt Röhler damit nur auf Rang fünf.

+++ Lückenkemper holt Bronze +++

Die unerwarteten Medaillen sind doch immer die Schönsten. Shootingstar Gina Lückenkemper schnappt sich in 22,74 Sekunden Bronze über 200 Meter. Dabei war die Kurve eher mittelmäßig genommen.

+++ Gold für Spanien +++

Alter schützt vor Leistung nicht. Die 37-jährige Ruth Beitia aus Spanien gewinnt mit übersprungenen 1,98 Meter die Goldmedaille - das Niveau im Frauen-Hochsprung war auch einmal höher.

+++ Röhler steigert sich +++

Die 80-Meter-Marke ist geknackt, aber zu einer Medaille reicht das noch nicht. Mit 80,78 Meter liegt Röhler nach dem zweiten Durchgang nur auf Rang fünf.

+++ Jungfleisch ausgeschieden +++

Über die 1,93 Meter kämpft sich die deutsche Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch noch im dritten Versuch. Bei 1,96 Meter ist dann aber endgültig Schluss. Jungfleisch muss sich mit dem fünften Platz zufriedengeben. 

+++ Röhler muss sich steigern +++

Der Deutsche fängt lediglich mit 79,33 Metern an. Nach dem ersten Durchgang liegt Röhler auf Platz vier.

+++ Speerwurf-Finale beginnt +++

Thomas Röhler heißt die große deutsche Hoffnung im Speerwurf-Finale. Nach der Weltjahresbestweite von 91,28 Metern gilt Röhler als Topfavorit auf die Goldmedaille.

+++ Reus verpasst Finale knapp +++

Das Sprintfinale heute Abend findet ohne deutsche Beteiligung statt. Der deutsche Meister Julian Reus hat bei der EM in Amsterdam das Finale über 100 m hauchdünn verpasst. Der 28-Jährige lief in seinem Halbfinale bei leichtem Gegenwind nur 10,22 Sekunden und wurde hinter dem zeitgleichen Bruno Hortelano Dritter. Platz zwei hätte für das Finale gereicht. 

+++ Schwanitz gewinnt EM-Gold +++

Da ist die erste Goldmedaille für Deutschland bei der Leichtathletik-EM! Kugelstoßerin Christina Schwanitz hat wie vor zwei Jahren Gold gewonnen. Die 30-Jährige kam im ersten Versuch auf eine Weite von 20,17 Metern. Die Leipzigerin Sara Gambetta kam mit persönlicher Bestleistung von 17,95 auf Platz sieben.

+++ Roleder im Hürden-Finale +++

Vize-Weltmeisterin Cindy Roleder hat über 100 m Hürden souverän das Finale der Leichtathletik-EM in Amsterdam erreicht. Die 26-Jährige lief in ihrem Halbfinale in Saisonbestleistung von 12,76 Sekunden.  Ebenfalls im Endlauf steht Pamela Dutkiewicz (13,02), ausgeschieden ist dagegen Nadine Hildebrand (12,95).

+++ Harting müht sich ins Finale +++

Diskuswerfer Christoph Harting hat sich ins Finale gemüht. Der jüngere Bruder von Robert Harting brauchte in der Qualifikation alle drei Versuche und überbot mit 65,09 m erst zum Schluss die geforderte Weite (64 m). Martin Wierig muss nach seinen 63,60 m noch ums Weiterkommen zittern. Robert Harting hat wegen Olympia in Rio auf die EM verzichtet. 

+++ Die Wettbewerbe am Abend starten +++

Seit 17 Uhr laufen die Wettbewerbe am Abend. Zunächst geht es mit Kugelstoßen und Hochsprung weiter. Ein Höhepunkt des heutigen Abends ist zweifelsohne der 100-m-Lauf der Männer.

+++ Die Entscheidungen heute +++

Donnerstag, 7. Juli

Finals:
17.05 Uhr: Kugelstoßen Frauen
17.30 Uhr: Hochsprung Frauen 
18.20 Uhr: Weitsprung Männer 
18.35 Uhr: Speerwurf Männer
19.10 Uhr: 200 m Frauen
19.40 Uhr: 100-m-Hürden 
19.50 Uhr: 100 m Männer

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel