vergrößernverkleinern
ATHLETICS-OLY-2016-RIO
Anita Wlodarczyk dominiert die Konkurrenz im Hammerwurf © Getty Images

Die Polin Anita Wlodarczyk überbietet ihren erst bei Olympia aufgestellten Weltrekord in Warschau deutlich. Der Zweiten fehlen über zehn Meter zur Siegesweite.

Hammerwurf-Olympiasiegerin Anita Wlodarczyk hat ihren bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro aufgestellten Weltrekord erneut verbessert.

Die Polin bleib beim Kamila-Skolimowska-Leichtathletik-Meeting in Warschau in ihrem vierten Versuch mit einer Weite von 82,98 m deutlich über ihrer alten Bestmarke (82,29 m), die sie erst am 15. August in Rio aufgestellt hatte. 

Zweite wurde die Bronzemedaillen-Gewinnerin Sophie Hitchon (Großbritannien). Ihr fehlten über zehn Meter auf die Weite von Wlodarczyk (72,42 m).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel