vergrößernverkleinern
Christina Schwanitz
Christina Schwanitz wurde bei den Spielen in London Zehnte © Getty Images

Kugelstoßweltmeisterin Christina Schwanitz darf weiter auf eine Medaille hoffen. Die 30-Jährige übersteht die Qualifikation locker und steht im Finale am Freitagabend.

Kugelstoß-Weltmeisterin Christina Schwanitz (LV Erzgebirge) hat bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro mühelos das Finale am Freitagabend (22.00 Uhr OZ/3.00 MESZ) erreicht.

Die 30-Jährige erzielte in der Qualifikation in ihrem ersten Versuch 19,18 m und übertraf damit die geforderte Marke von 18,40 m klar.

Schwanitz war nach einer Knie-OP und Schulterproblemen erst spät in die Saison eingestiegen, hatte sich aber zuletzt konsequent gesteigert und bei der EM mit 20,17 m den Titel geholt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel