vergrößernverkleinern
Usain Bolt und Justin Gatlin nach dem WM-Finale über 200 Meter in Peking 2015
Usain Bolt (l.) und Justin Gatlin sind die schnellsten Sprinter der Welt © Getty Images

US-Sprinter Justin Gatlin will alles unternehmen, um seinen Sprintrivalen Usain Bolt zu schlagen. Gatlin ist der größte Herausforderer des Jamaicaners in Rio.

US-Sprinter Justin Gatlin (34) ist heiß auf das Olympia-Duell mit seinem Dauerrivalen Usain Bolt.

"Ich werde einfach rausgehen und tun, was ich tun muss", sagte Gatlin, um "ganz oben auf dem Podium" zu stehen. Die Nummer eins der Welt über 100 m mit 9,80 Sekunden ist vor dem Sprint-Showdown am nächsten Wochenende "hungrig" auf Gold. Das Finale über 100 m steigt am 14. August.

Wie im Vorjahr bei der WM in Peking gilt Gatlin, der bereits zwei Mal des Dopings überführt wurde, wieder als größter Herausforderer von Weltrekordler Bolt.

Der Jamaikaner präsentierte sich nach einer Muskelverletzung zuletzt noch nicht wieder in bester Verfassung, mit 9,88 Sekunden liegt er nur auf Platz vier der Weltrangliste. Doch Gatlin rechnet am Zuckerhut mit einem wieder erstarkten Bolt: "Ich weiß, dass jeder seine Top-Form abrufen wird. Also muss ich sicherstellen, dass ich bereit bin."

Bolt gibt in Brasilien seine olympische Abschiedsvorstellung und will sein persönliches Triple-Triple perfekt machen: Der dritte Gold-Hattrick über 100 m, 200 m und 4x100 m in Serie. "Ich habe keine Schmerzen, das ist großartig", sagte der Superstar: "Alles ist toll."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel