vergrößernverkleinern
Marie-Laurence Jungfleisch
Marie-Laurence Jungfleisch übersprang in der Qualifikation 1,94 Meter © Getty Images

Marie-Laurence Jungfleisch (Stuttgart) ist bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ins Hochsprung-Finale am Samstag (20.30 Uhr OZ/01.30 Uhr MESZ) eingezogen.

Die 25-Jährige überquerte die für den Kampf um die Medaillen geforderten 1,94 m im zweiten Versuch, vorher hatte sie bei 1,92 m etwas gewackelt und drei Durchgänge benötigt.

"Es war wackliger als gedacht. Aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, ich hab's geschafft", sagte Jungfleisch: "Olympia ist natürlich etwas anderes, es war noch ein bisschen Nervosität im Spiel."

Die WM-Sechste Jungfleisch hatte Mitte Juli erstmals die zwei Meter geknackt und gehört in Rio zu den Medaillenkandidatinnen. Die Weltjahresbeste Chaunté Lowe (USA), Europameisterin Ruth Beitia (Spanien) und Ex-Weltmeisterin Blanka Vlasic (Kroatien) gaben sich ebenfalls keine Blöße.

Die russischen Springerinnen um London-Olympiasiegerin Anna Tschitscherowa und Maria Kuschina waren wegen des Ausschlusses in Folge des massiven Dopingskandals in Russland nicht am Start.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel