vergrößernverkleinern
Bruno Hortelano holte bei der Leichtathletik-EM Gold über 200 m
Bruno Hortelano holte bei der Leichtathletik-EM Gold über 200 m © Getty Images

Bruno Hortelano zieht sich bei einem Autounfall schwere Handverletzungen zu. Der Europameister muss sofort ins Krankenhaus und wird operiert.

Der spanische Sprint-Europameister Bruno Hortelano hat sich bei einem Unfall auf einer Autobahn bei Madrid schwere Handverletzungen zugezogen. Dies berichtet die spanische Sporttageszeitung As.

Der 24-Jährige, bei der Leichtathletik-EM in Amsterdam Goldmedaillengewinner über 200 m, wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und muss sich einer Operation unterziehen.

Hortelano war bei den Olympischen Spielen in Rio im Halbfinale gescheitert. Bei den Europameisterschaften hatte der Spanier in 20,45 Sekunden vor dem Türken Ramil Guliyev (20,51) und dem Briten Danny Talbot (20,56) triumphiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel