vergrößernverkleinern
Nitro Athletics Launch In Melbourne
Usain Bolt ist auch als Lebemann bekannt © Getty Images

Usain Bolt beendet seine Karriere: Bei der Leichtathletik-WM in London 2017 wird der jamaikanische Superstar seinen letzten großen Auftritt haben.

Sprint-Superstar Usain Bolt hat genug von den Entbehrungen und beendet nach der Leichtathletik-WM in London 2017 seine Karriere.

"Je älter du wirst, desto mehr musst du opfern. Und um ehrlich zu sein, glaube ich nicht, dass ich diese Disziplin habe", sagte der mittlerweile 30 Jahre alte Jamaikaner, der bei den Olympischen Spielen in Rio sein angestrebtes Triple-Triple perfekt gemacht hatte, dem englischen TV-Sender Sky: "Ich weiß, wann es genug ist."

Bolt hatte bereits in Brasilien nach dem Gewinn seiner neunten olympischen Goldmedaille angekündigt, dass er bei der WM in London seinen letzten großen Auftritt haben werde. Die tägliche Schufterei für die nötige Top-Form macht dem Lebemann mehr und mehr zu schaffen.

"Ohne Training könnte ich ewig weitermachen", sagte Bolt, der sich noch nicht entschieden hat, was er nach der Karriere machen will. Eine Laufbahn als Politiker oder Trainer schloss er aber aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel