vergrößernverkleinern
Ashton Eaton gewann in Rio die Goldmedaille
Ashton Eaton gewann in Rio die Goldmedaille © Getty Images

Zehnkampf-Olympiasieger Ashton Eaton gibt überraschend sein Karriereende bekannt. Auch seine Frau, ebenfalls Weltklasse-Leichtathletin, macht nicht mehr weiter.

Paukenschlag in der Leichtathletik! Der zweimalige Zehnkampf-Olympiasieger Ashton Eaton (USA) hat seine Karriere beendet. Die Entscheidung gab der 28 Jahre alte Weltrekordler am Mittwoch bekannt.

Auch seine Ehefrau, die kanadische Siebenkampf-Olympiadritte und Vize-Weltmeisterin Brianne Theisen-Eaton, tritt mit sofortiger Wirkung von der Leichtathletik-Bühne ab. "Ich habe dem Zehnkampf alles gegeben. Danke, es war die beste Zeit meines Lebens. Ich trete zurück", schrieb Easton via Twitter.

Theisen-Eaton erklärte: "Meine Leidenschaften und Interessen haben sich geändert. Der Sport hat mir viel gegeben, aber es ist nun an der Zeit, zu gehen.

Eaton war seit Jahren der prägende Athlet seiner Sportart und gilt als der beste Zehnkämpfer der Geschichte. 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro gewann er olympisches Gold, 2013 und 2015 wurde der Amerikaner Weltmeister. 2012 und 2014 triumphierte er zudem bei den Hallen-Weltmeisterschaften im Siebenkampf.

Vermutlich lange Zeit unerreicht bleiben wird sein Weltrekord von 9045 Punkten, aufgestellt bei der WM 2015 in Peking. Eaton hält zudem den Siebenkampf-Weltrekord in der Halle, 2012 kam er in Istanbul auf 6645 Punkte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel