vergrößernverkleinern
16th IAAF World Athletics Championships London 2017 - Day Nine
Thomas Röhler erhält einen Postein in der Athletenkommission © Getty Images

Thomas Röhler wird in das Sportler-Gremium des Leichtathletik-Weltverbandes gewählt. Der Olympiasieger will den Kampf gegen Doping voran treiben.

Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler gehört ab dem 1. Januar 2018 für vier Jahre zur Athletenkommission des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF.

Bei der im Rahmen der WM in London durchgeführten Wahl erhielt der 25-Jährige aus Jena 691 Stimmen.

"Jetzt habe ich die Möglichkeit, für die Belange der Athleten auf internationaler Ebene einzustehen und die Leichtathletik sowie meine Disziplin aktiv weiterzuentwickeln", sagte Röhler.

Der anhaltende Kampf gegen Doping sei "wohl die wichtigste Aufgabe, um auch in Zukunft einen fairen und vor allem sauberen Sport zu betreiben. Dafür will ich mich stark machen", kündigte Röhler an. Bei der WM hatte er als Vierter die Medaillenränge verpasst. Gold gewann Johannes Vetter (Offenburg).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel