vergrößernverkleinern
Caster Semenya gewann bei der WM in London Gold über 800 Meter
Caster Semenya gewann bei der WM in London Gold über 800 Meter © Getty Images

800-m-Weltmeisterin Caster Semenya aus Südafrika ist beim ISTAF in Berlin Weltrekord über die nicht olympischen 600 m gelaufen.

Die 26-Jährige gewann in 1:21,77 Minuten vor der US-Amerikanerin Ajee Wilson (1:22,39) und Francine Niyonsaba (1:23,18) aus Burundi.

Die alte Bestmarke stammte noch aus dem Jahr 1997. Damals hatte die Kubanerin Ana Fidelia Quirot 1:22,63 Minuten für die Strecke gebraucht.

In Berlin stand die ungewöhnliche Distanz auf Semenyas Wunsch auf dem Programm.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel