vergrößernverkleinern
Den bekommt wenig später Ahlmann überreicht und freut sich darüber sichtlich
Den bekommt wenig später Ahlmann überreicht und freut sich darüber sichtlich © getty

Christian Ahlmann (Marl) hat der deutschen Springreit-Equipe bei der WM in Caen einen gelungenen Auftakt beschert.

Der 39-Jährige aus Marl blieb im Zeitspringen mit dem zwölf Jahre alten Hengst Codex One ohne Abwurf und übernahm mit 79,65 Sekunden zunächst die Führung.

"Ich bin sehr zufrieden, das war ein guter Start", sagte Ahlmann, mit Codex One im Juli Sieger im Großen Preis von Aachen. "Ich bin noch nicht volles Risiko gegangen, es wäre vielleicht noch ein, zwei Sekunden schneller gegangen", sagte der Doppel-Europameister von 2003.

Beim Ausritt wurde er von seinen jubelnden Teamkollegen empfangen, die Stimmung im Team war auffallend gut. "Das war nicht immer so", schmunzelte Ahlmann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel