vergrößernverkleinern
Lena Schöneborn landet in Warschau nur auf Platz 4
Lena Schöneborn landet in Warschau nur auf Platz 4 © getty

Peking-Olympiasiegerin Lena Schöneborn (Bonn) hat bei den Weltmeisterschaften der Modernen Fünfkämpfer die Medaillenränge um nur vier Punkte verpasst.

Beim Einzel-Finale der Frauen in Polens Hauptstadt Warschau belegte die 28-Jährige mit 1380 Zählern den vierten Rang. Der Sieg ging an die Olympia-Silbermedaillengewinnerin Samantha Murray aus Großbritannien, die sich mit 1411 Punkten vor den Chinesinnen Qian Chen (1403) und Wanxia Liang (1384) durchsetzte.

Im abschließenden Combined leistete sich Schöneborn einen Schießfehler und brachte sich um die Chance auf eine bessere Platzierung.

Janine Kohlmann (Potsdam) und Annika Schleu (Berlin) waren in der Qualifikation am Mittwoch als jeweils 13. der Gruppen A und B knapp gescheitert. Schöneborn hatte als Fünfte der Gruppe C den Sprung ins Finale der zwölf Besten geschafft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel